Castellano  |  Català  |  English  |  Deutsch

Son Simó Vell ist eine 40 Hektar große Finca und ein typisch mallorquinisches Landgut, das sich durch die Ausgewogenheit zwischen ländlicher Umgebung und dem Haus mit einem hellen, minimalistischen Interieur auszeichnet.

Durch exklusive Einrichtungen kommen Gäste in den Genuss höchsten Komforts und stehen zugleich im direkten Kontakt mit einer mallorquinischen Berglandschaft. 

Zu den Sehenswürdigkeiten dieser Naturlandschaft zählen einheimische Bäume, Olivenbäume, Weinberge, Mandelbäume und hundertjährige Steineichen, deren Areal als Naturschutzgebiet von besonderem landschaftlichem Interesse ausgewiesen wurde. 
Auf der Finca sind Bauten der Talayot-Kultur, die vor mehr als 3000 Jahren entstanden, vorzufinden. Vor allem haben Gäste das einmalige Privileg, ein talayotisches Bauwerk im Garten, neben dem Pool, zu betrachten.

Son Simó Vell als landwirtschaftlicher Betrieb produziert u.a. Wein und Natives Olivenöl Extra, Orangen, Zitronen, Gartengemüse und Eier von eigenen Hühnern, mit denen die Gäste bewirtet werden.

Die Finca liegt sehr verkehrsgünstig und befindet sich nur wenige Kilometer von der mittelalterlichen Stadt Alcúdia, den wunderschönen Stränden und Buchten bei Pollensa, von Formentor, Golfplätzen und von vielen weiteren touristischen Attraktionen entfernt, die einen Ausflug wert sind. 

Die Einrichtungen von Son Simó Vell werden ausschließlich von Gästen genutzt. Bei Übernachtungen ist das Frühstück stets inbegriffen. Abendessen nur mit Tischreservierung